You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Lodenareal, Innsbruck, team k2 architects, Architektengruppe aus Innsbruck, Büro Architekturhalle Wulz-König, Passivhausanlage, Österreich, Zima

Österreichs größte Passivhausanlage ist fast fertiggestellt

In Innsbruck geht derzeit eines der größten Passivhaus-Projekte Europas seiner Fertigstellung entgegen. Auf dem „Lodenareal“ im Osten der Innenstadt sind über 470 Wohnungen in drei Gebäudekomplexen entstanden. Eine Vorschau in Bildern.

Das Bauvorhaben umfasst drei Gebäudekomplexe aus je 2 L-förmigen Baukörpern. Zwei Baublocks mit Mietwohnungen errichtet die Neue Heimat Tirol, für den dritten Gebäudekomplex mit den Eigentumswohnungen zeichnet das Projektmanagement-Unternehmen Zima verantwortlich. Die Pläne für die Neubauten stammen von team k2 architects und der Architektengruppe aus Innsbruck sowie dem Büro Architekturhalle Wulz-König aus Telfs. Der für den österreichischen Energieausweis errechnete Heizwärmebedarf der vier Mietwohngebäude liegt bei 7 kWh/m2a.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 1+2/2019
DETAIL 1+2/2019, Materialästhetik

Material­ästhetik

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.