You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Werner Sobek: Aktivhaus B10 in Stuttgart. Foto: Zooey Braun

Passiv, aktiv und mehr: 7. Norddeutsche Passivhauskonferenz in Hamburg

Die 2009 erstmals veranstaltete Norddeutsche Passivhauskonferenz befasst sich schon länger nicht mehr ausschließlich mit Passivhäusern. Zur diesjährigen Veranstaltung erwarten die Teilnehmer unter anderem Vorträge über das Aktivhaus »B10« von Werner Sobek in Stuttgart, über die ersten Erfahrungen mit dem neuen AktivPlus-Standard sowie über neue Erkenntnisse zu Plusenergiekonzepten aus der Forschungsinitiative »ZukunftBau« des Bundes.

Daneben sollen aber auch Passivhausarchitekten auf ihre Kosten kommen. Benjamin Krick vom Darmstädter Passivhaus Institut stellt die neuen Plusenergiestandards Passivhaus Plus und Passivhaus Premium vor und Ludwig Rongen hält einen Vortrag zum Thema »Das Passivhaus 2015 – Markttrends, Potenzial, Perspektiven«.

Stärker ins Detail werden vor allem die Vorträge in den acht Foren am Nachmittag einsteigen. Darin geht es unter anderem um Plusenergie-Kitas, passivhaustaugliche Dachfenster und Fassadensysteme, eine Plusenergie-Wohnsiedlung in Berlin-Adlershof sowie Möglichkeiten zum Grauwasserrecycling mit Wärmerückgewinnung im Passivhaus. Weitere Themen sind die energieffiziente Trinkwasserversorgung und Wohnungslüftung in Passiv- und Plusenergiegebäuden.

Die Veranstaltung wird von den Architektenkammern Schleswig-Holstein, Brandenburg und Saarland als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Interessenten, die sich noch bis zum 4. September verbindlich anmelden, profitieren von einem Frühbuchertarif von 110 Euro (einschließlich Getränken und Tagungsverpflegung). Später kostet die Teilnahme 140 Euro, Studenten zahlen 70 Euro.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 9/2017
DETAIL 9/2017, Konzept, Mischnutzungen

Konzept: Mischnutzungen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige