You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Rebuild by Design: Symposium und Ausstellung

Unter der Leitung der Direktorin der Architekturgalerie München Nicola Borgmann und Dr. Mark Kammerbauer beschäftigt sich die Ausstellung »Rebuild by Design« mit den Herausforderungen, die Naturkatastrophen künftig an die Architektur stellen werden, sowie mit Lösungsansätzen zu einer nachhaltig gebauten Umwelt. Zusätzlich findet am 18. Juni ein gleichnamiges Symposium an der TU München statt.

Zeitraum: 17. Juni bis 11. Juli 2015
Ausstellung:
Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München
Symposium: Technische Universität München, Raum N1190, Theresienstrasse 90, 80333 München

Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, Government NJ

Durch Umweltereignisse ausgelöste Katastrophen rufen zunehmend Schäden und Verluste in Städten und Siedlungsgebieten auf der ganzen Welt hervor. Zudem kann der Klimawandel die Auswirkungen von Katastrophen noch verstärken. Die Herausforderung in diesem Zusammenhang besteht darin, die Nachhaltigkeit der gebauten Umwelt zu fördern. Dies stellt in den planerischen und baulichen Disziplinen ein neues und aufstrebendes Feld der Forschung und Praxis dar. Wissensbasierte Ansätze zu Planung und Bau von »resilienten« Städten nehmen dabei eine Schlüsselstellung ein. Aktuelle Ansätze bieten die Möglichkeit, dieses Thema in seiner gesellschaftlichen Dimension und seiner Relevanz für Stadtplanung, Städtebau und Architektur zu diskutieren, darunter der Wettbewerb »Rebuild By Design«, der in Folge des Orkans Sandy im Jahr 2012 an der Ostküste der USA und der Stadt New York ausgelobt wurde. Jedoch befindet sich ein breites Bewusstsein und Verständnis für die tief liegenden Gründe der ungleichen Auswirkungen von Katastrophen, und wie damit planerisch und baulich umgegangen werden sollte, noch im Anfangsstadium. Die Ausstellung und das Symposium »REBUILD BY DESIGN MUNICH« behandeln dieses Thema auf interdisziplinäre Weise und stellen die zentralen Begriffe, Fakten und Strategien vor. Eine Buchpublikation zum Thema mit dem DETAIL Verlag ist in Planung. »REBUILD BY DESIGN MUNICH« will dabei:

• aktuelle Initiativen in Planung und Entwurf vorstellen, die sich mit Wiederaufbau nach
Katastrophen, Klimaadaption und »Building Back Better« befassen
• internationale Fallstudien diskutieren, die aufzeigen, warum der Kontext relevant ist
• die zentralen Themen der Risikominderung, Klimaadaption, Resilienz und Verwundbarkeit diskutieren

Planer und Entwerfer müssen die interdisziplinäre Herausforderung dieses Themas besser verstehen lernen, um Projekte zu entwickeln, die nachhaltig und angemessen sind. Die Kollegen in anderen Disziplinen, die sich mit diesem Thema befassen, wie auch die Öffentlichkeit sollten erfahren, wie Planer und Entwerfer sich Strategien zur Risikominderung und Klimaadaption vorstellen. »REBUILD BY DESIGN MUNICH« umfasst dabei Praxis und Theorie auf eine innovative und integrierte Art und Weise. Als Zielgruppen sind die breite Öffentlichkeit, in der Praxis tätige, Wissenschaftler und Studenten aus den baulichen Disziplinen wie auch den Ingenieurs-, Sozial- und Geowissenschaften vorgesehen.

Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, Reuters
Tsunami Phi Phi Inseln 2014, Foto: Reuters
Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, Government NJ
Tropensturm Sandy, USA Ostküste 2013, Foto: Government NJ
Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, Mark Kammerbauer
Tropensturm Kathrina, New Orleans 2007, Foto: Mark Kammerbauer
Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, Wordpress
Tsunami Japan 2011, Foto: Wordpress
Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, Mark Kammerbauer
Taifun Tacloban 2015, Foto: Mark Kammerbauer

Themen:
Planung und Bau, Risikominderung, Klimaanpassung, Resilienz, Verwundbarkeit

Projektleitung:

Nicola Borgmann, Architekturgalerie München (Direktor), TUM (Lehrbeauftragte)
Dr. Mark Kammerbauer, Technische Hochschule Nürnberg und TUM (Lehrbeauftragter)

Partner:

Rebuild By Design
Henk Ovink, Principal, Rebuild by Design, Netherlands Special Envoy for International Water Affairs
Amy Chester, Managing Director, Rebuild by Design

Technische Universität München, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung
Professorin Sophie Wolfrum

DETAIL Verlag

Meike Regina Weber, Manager
Christian Schittich, Chefredakteur

AEDES Galerie Berlin

Kristin Feireiss and Hans-Jürgen Commerell, Direktoren
Beate Engelhorn, Kuratorin

Link zur Ausstellung: www.architekturgalerie-muenchen.de

Rebuild by Design, TU München, Architekturgalerie München, OMA
Foto: OMA
Grafik: OMA
Grafik: BIG

Symposium, Technische Universität München

Date: 18. June 2015
Location: Technische Universität München, Room N1190, Theresienstrasse 90, 80333 München

Welcome: TUM Professor Sophie Wolfrum
Introduction: Nicola Borgmann, Dr. Mark Kammerbauer

Panel I
Strategies of Resilience – Actors and Processes
Moderator: Nicola Borgmann, Mark Kammerbauer
Speaker: Professor Dr. Christine Wamsler, Lund University Centre For Sustainability Studies
Speaker: Dr. Nathalie Jean-Baptiste, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Leipzig
Speaker: Dr. Matthias Garschagen, Head of Section, United Nations University EHS
Speaker: Ernst Rauch, Director, Munich RE Corporate Climate Centre

Panel II
Strategies of Resilience – Tools and Implementation
Moderator: Nicola Borgmann, Mark Kammerbauer
Speaker: Robin Cross, Chief Executive Officer, Article 25
Speaker: TUM Professor Regine Keller, Habitat for Humanity
Speaker: TUM Professor Thomas Auer, Transolar
Speaker: n.n.

Panel III
Presentation Rebuild by Design
Moderator: Nicola Borgmann, Mark Kammerbauer
Speaker: Henk Ovink, Netherlands Special Envoy for International Water Affairs
Speaker: Kai-Uwe Bergmann, Partner, BIG Architects
Speaker: Shohei Shigematsu, Director, OMA New York
Speaker: Dirk van Peijpe, Founder, De Urbanisten

Link zum Symposium: www.architekturgalerie-muenchen.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.