You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Rinne für trockenen Fassadensockel von Richard Brink

Die an der Fassade anliegende Seite der Dränagerinne Stabile Air von Richard Brink verfügt über großflächige Öffnungen, durch die der jeweilige Fassadenabschnitt ausreichend belüftet wird. Eine nach innen gekantete Rinnenseite verhindert, dass Staunässe entsteht. Zusätzlich verhindert der Abstand zum Wandanschluss die Kapillarbildung. Dadurch steigt Regenwasser nicht auf, das andernfalls Dämmung und Putz beschädigt.

Stabile Air gibt es standardmäßig in einer Länge von 1000 mm, einteilige Rinnen können bis zu 3000 mm lang sein. Da sich die Produkte ohne Verbinder aneinanderstecken lassen, ist das System beliebig
erweiterbar.

www.richard-brink.de

Kurze Werbepause

Richard Brink, Fassade, Drainagerinne

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2017
Serielles Bauen, DETAIL 7+8/2017

Serielles Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.