You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schlank tailliert: Firmensitz für Sedorama

Aufgabe des Züricher Architekturbüros EM2N war es, für den Firmensitz des Objektmöbelherstellers Sedorama ein Zweckgebäude mit Lagerhallen und Verwaltungsräumen zu entwerfen, gleichzeitig funktionierend als Showroom für Produkte von Tischen bis zu Sitzmöbeln. Ein einfacher Knick auf beiden Seiten der Längsfassaden unterteilt die zunächst zurückhaltend wirkende schwarze Blechkiste und verwandelt das Gebäude inmitten des Gewerbegebiets in eine Attraktion.

Architekten: EM2N Architekten, Zürich
Standort: Gewerbestraße 10, CH-3322 Schönbühl

Das kurz vor Bern gelegene Schönbühl wird geprägt durch ein weit ausgedehntes Gewerbe- und Industriegebiet, gut angebunden durch Autobahnen und Zugverkehr. Parallel neben der A1 gelegen, präsentiert sich der neue Firmensitz von Sedorama als direkter Blickfang, gleichermaßen schlicht und spektakulär.

Das besondere Volumen fällt sofort auf: Nach innen verlaufende Knicke verleihen dem viergeschossigen Gebäude bildhaft eine schmale Taille. Wie ein Trichter lenkt dieser inszenatorische Kniff die ankommenden Besucher in Richtung Haupteingang und heißt sie auf dem großzügigen Vorplatz mit einladender Geste willkommen. Auch den vorbeifahrenden Autofahrern wendet sich der Baukörper zu, egal aus welcher Richtung sie kommen.

Die schwarze Fassade, als einheitliche Hülle über das ganze Volumen gestülpt, unterstützt von weiter weg betrachtet die Homogenität des Gebäudes. Von Nahem ist die Materialität erkennbar: Wie ein Filter lockert das vertikal strukturierte und perforierte Aluminium-Trapezblech die Fassade auf. Vor Sonneneinstrahlung geschützt, zeichnen sich die Umrisse dahinter liegender kleiner Fenster ab.

Die Entscheidung, einen zusammenhängenden und kompakten Gebäudekomplex zu entwickeln, erweist sich als innenräumliches Geschenk: Die intelligente, diagonal durch den Raum verlaufende Zweiteilung des Gebäudevolumens wird allen Vorgaben gerecht und sorgt für luftige Großzügigkeit.

Die einzelnen Ausstellungsobjekte werden in einem großen Showroom präsentiert, der das Gebäude optisch dominiert, obwohl seine Grundfläche deutlich geringer ausfällt, als diejenige der reinen Funktionsbereiche mit Lager- und Verwaltungsräumen.

Über den Haupteingang betritt der Besucher zunächst ein sehr kleines, niedriges Foyer, das direkt zu einer seitlich gelegenen breiten Treppe leitet. Oben angekommen, verkehrt sich der erste Eindruck ins Gegenteil: Eine viergeschossige Halle öffnet sich. Nach oben gestaffelt, bilden innere Terrassen eine Einheit mit der ersten Ebene. Parallel angeordnete Treppen verbinden die einzelnen Niveaus, die an den geschosshohen Fenstern zur Autobahn abgelesen werden können. Mit hängenden bunten Möbelstücken dekoriert, geben sie den vorbeifahrenden Autofahrern punktuelle Einblicke hinter die Kulissen der schwarzen Fassaden.

Jeweils unter den Ausstellungsebenen werden alle notwendigen Funktionen verstaut: Werkstätten, Lager- und Verwaltungsräume sind somit aufgeräumt und formen sozusagen das Fundament für die Offenheit der Präsentationsflächen.

Ziel der Architekten war es, einen Showroom zu entwerfen, der sich mit den Produkten und Ausstellungsobjekten zu einem einzigartigen Raumerlebnis verbindet. Wände und Fenster dienen ebenfalls als Ausstellungsflächen. Der Innenraum spiegelt den Industriecharakter der Umgebung wider und legt die Konstruktion offen: Sichtbeton als Material für Treppen, Decken und für innen liegende Wände bilden zusammen mit der Stahlkonstruktion die sichtbare Tragstruktur. Schlanke I-Profile dienen als Auskreuzungen, ein Dach aus Trapezblech bildet den Raumabschluss.

Ein beeindruckender Innenraum verpackt in einer besonderen Hülle: der neue Firmensitz von Sedorama sticht als einzigartiges Objekt in seiner Umgebung hervor und prägt die Identität des Unternehmens. 

Bauleitung: Wenger Architekten, Ostermundigen
Elektroplanung: CSP Meier, Bern
Bauingenieur: Weber + Brönnimann, Bern
HLKS-Planung: Roschi + Partner, Bern
Bauphysik / Akustik: MBJ Bauphysik + Akustik,Kirchberg
Landschaftsarchitekt: Balliana Schubert Landschaftsarchitekten, Zürich
Fassadenbauer: Ediltecnica, Schönbühl
Ausstellungsflächen: Ippolito Fleitz, Stuttgart
Bauherr: Sedorama-Immobilien, Schönbühl

 

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer AusgabeDETAIL 2014/12 zum Thema »Einfach Bauen«.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 12/2014

Einfach Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.