You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Foto: Søren Harder Nielsen

Schneebedeckte Berge: Norwegisches Gipfelzentrum

Würde man das Negativ eines Berggipfels erstellen und es im Maßstab verkleinern, so würde sich ein Volumen ergeben, dass dem Norwegischen Gipfelzentrum sehr nahe kommt. Diesem hohen, spitz zulaufenden Baukörper ist ein flacher mit langem Pultdach angegliedert. Sie ergeben zusammen eine L-Form mit abgeschrägten Seiten. Die Außenhülle ist mit grauen, braunen und weißen Schindeln verkleidet. Zur Spitze des Turmes hin verdichten sich die weißen Schindeln in Analogie zu den schneebedeckten Gipfeln rundherum.

Abgesehen von den zwei verglasten Seiten im Erdgeschoss verfügt der Bau nur über sehr wenige Öffnungen. Die wenigen Fenster sind fest verglaste, quadratische Rauten und entleihen ihre Form und das Raster bei den Schindeln. Sie variieren lediglich in ihrer Größe. So ergibt sich eine sehr einheitliche Hülle, die den Fokus auf die außergewöhnliche Form des Baus lenkt.

Hinter der Verglasung im Erdgeschoss befindet sich das Café mit etwa 70 Sitzplätzen. Es liegt direkt unter der Kletterhalle, die sich tatsächlich über den gesamten Turm erstreckt. Besucher können also anstatt außen an einem Felsen hier innen an seinem Negativ emporklettern und so eine der vielen Bergsportarten unabhängig vom Wetter erleben. Auf insgesamt 900 m² sind neben Kletterhalle und Gastronomie außerdem noch Ausstellungsräume, eine Bibliothek, eine Fläche zum Bouldern, Umkleiden und die Verwaltung des Gipfelzentrums untergebracht.

Das Ensemble dient als interaktives Museum. Es soll Touristen und Anwohnern gleichermaßen die Faszination der Berge nahe bringen. Dabei spielt auch das Interieur eine große Rolle. Schmal zulaufende Treppen erzeugen Dynamik beim Aufstieg, schräge Bücherregale erinnern an Felswände und die wenigen Fenster lassen immer wieder gezielte Ausblicke auf die umliegenden Berge, also den Ursprung des Entwurfes zu.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.