You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schnelldämmung für die Geschossdecke

Holzfaserdämmelement Pavatherm-OG
Alle Fotos: Hersteller

Über ein ungedämmtes Dach können bis zu 30 Prozent der Heizenergie im Gebäude verloren gehen. Die EnEV 2014 schreibt daher bis Ende 2015 die Nachrüstung aller zugänglichen obersten Geschossdecken mit Wärmedämmung vor. Nach der Sanierung müssen die Decken mindestens einen U-Wert von 0,24 W/m2K erreichen. Als »nachwachsende« Lösung für solche Zwecke bietet Pavatex SA nun das Holzfaserdämmelement Pavatherm-OG an. Es verfügt im Gegensatz zu herkömmlichen Holzfaserplatten über eine speziell verfestigte Decklage, die abriebfest und direkt begehbar ist. Der Dachboden kann dadurch direkt nach der Verlegung als Stauraum genutzt werden. Pavatherm-OG ist 80 Millimeter stark und für die schwimmende Verlegung auf einem vollflächigen Untergrund vorgesehen. Falls (zum Beispiel in einer KfW-Effizienzhaus-Sanierung) ein noch besser Dämmwert erzielt werden soll, ist auch eine Kombination mit der Dämmplatte Pavatherm möglich.

Holzfaserdämmelement Pavatherm-OG
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2015

green 1/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.