You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schutzbauten in Kobe, Japan

Fußboden und Wände bestehen vollständig aus Pappröhren. Mit Sandsäcken beschwerte Plastikkästen bilden die Unterkonstruktion und schützen die Baukörper vor Erdfeuchte. Knotenpunkte aus Schichtholzplatten formen ein Stecksystem für die Röhren.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 8/1996

Temporäre Bauten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.