You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Smart Future Minds Award entschieden

GilBartolome ADW gewinnen mit ihrem Projekt "Lighting Device"

Der Gewinner des in Spanien ausgeschriebenen "Smart Future Minds Award" steht fest: Die Madrider Architekten GilBartolome ADW überzeugten mit Wind, Licht und einem dynamischen, multifunktionalen Gestaltungskonzept.

Perspektive aus der Fußgängersicht
Perspektive aus der Fußgängersicht

Der von der Daimler AG ausgeschriebene "Smart Future Minds Award" folgte einem hehren Ziel: Gesucht waren Projekte, die einen kreativen und dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichteten Beitrag für den urbanen Raum leisten hin zu einer zukunftsfähigen, emissionsfreien Stadt. Der Preis wurde jeweils in sechs europäischen Ländern - Deutschland, Italien, Schweiz, Frankreich, Großbritannien und Spanien - ausgeschrieben.

2011 werden die Länderpreisträger an einer internationalen Finalrunde teilnehmen. Als spanischer Gewinner ging jüngst das Madrider Architekturbüro GilBartolome ADW mit seinem Projekt "Lighting Device" hervor.

Das bisher nur auf dem Papier existierende Projekt "Lighting Device" repräsentiert eine Platzgestaltung, die mehreren Zielen gerecht werden soll: zum einen dem soziokulturellen Aspekt und zum anderen dem Aspekt des nachhaltigen Umgangs mit den Ressourcen. Drei verschiedene, gestalterisch voneinander abgesetzte Arten von "Inseln"- Spaß-, Ruhe- und Picknick-Zonen - ermöglichen das Zusammenkommen von Menschen unterschiedlicher Herkunft und erlauben Aktivitäten vielfältiger Art.

Ein durchgängig gestalteter Bodenbelag in Form eines Zickzacks verbindet die in einer Achse aneinandergereihten Plätze. Darüber spannt sich ein Stahlseilnetz mit fluoreszierenden linearen Hängeleuchten. Entlang der Achse platzierte Windsegel fungieren als vertikales Gestaltungselement. Darüber hinaus wandeln sie Windkraft in elektrische Energie um: Jedes Segel ist mit einer Batterie ausgestattet.

Die darin gespeicherte Energie dient dem Betrieb der Leuchten, eines audiovisuellen Systems, einer Tankstelle für Elektroautos und zusätzlicher, den Nutzern des Platzes vorbehaltener Einrichtungen. Mit der Windstärke nimmt die Intensität des Lichts der Leuchten zu und umgekehrt. Deren Farbe variiert je nach der Farbe der Margeriten, die - als Hängegarten im Stahlseilnetz angelegt - von Rot bis Gelb changiert.

Bei der Windsegel- (Windbelt TM-)Technologie versetzt die Windkraft mehrere auf dem Segel angebrachte Membranen in Schwingung. Diese Schwingungsenergie wird daraufhin in elektrische Energie umgewandelt.

Vogelperspektive Gesamtkonzept
Vogelperspektive Gesamtkonzept
Lageplan
Lageplan
Gestaltungselemente: Stahlseilnetz - Hängeleuchten - Hängegarten - Windsegel
Gestaltungselemente: Stahlseilnetz - Hängeleuchten - Hängegarten - Windsegel
Vogelperspektive (Ausschnitt) mit "Inseln"
Vogelperspektive (Ausschnitt) mit "Inseln". Alle Abbildungen: GilBartolome
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.