You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Sonderlösungen von Lindner am Flughafen Oslo

Erweitert wurden beim Flughafen Oslo unter anderem das Hauptterminal nach Westen und es enstand ein zusätzlicher Flugsteig, der Pir Nord. Letzterer verdoppelt mit seinen 300 m Länge die bisherige Größe des Flughafens und erweitert ihn um elf neue Gates sowie Flächen für Restaurants, Geschäfte und Sanitäranlagen.

Lindner brachte sich bei diesem Bauvorhaben mit komplexen Sonderlösungen ein: Zusammen mit dem Bauherrn Avinor und dem ausführenden Architekturbüro Nordic erhielt das Unternehmen den Zuschlag, fünf individuell geformte Pavillons zu entwickeln, zu planen und im laufenden Flughafenbetrieb zu montieren. Für die frei geformten Geometrien empfahl es, von der ursprünglich geplanten Bauweise mit Stahlelementen auf den leichteren Werkstoff Holz zu wechseln und so in Folge auch den logistischen Aufwand zu vereinfachen. Die komplette Tragstruktur wurde in einer 3D-Planung als Spanten-Konstruktion aus Brettschichtholz ausgeführt.

Daraus entstanden 10 000 individuell gefräste Einzelteile mit entsprechender Nummerierung für die exakte und schnelle Montage vor Ort. Mit diesem Aufbau konnte Lindner die gewünschten Längen, Breiten sowie Höhen nach statischen Anforderungen realisieren. Die organische Form sowie die geforderte Brandschutzklasse der Pavillons setzte man mit einer mehrlagigen konvexen Beplankung mit biegbaren Gipskartonplatten um. Die sichtbare Außenhaut ist mit einem mineralischen Kalkputz, dessen Struktur und Farbe nach mehreren Workshops mit den Architekten gewählten wurde, veredelt. Die Innenseite erhielt dreieckige, akustisch wirksame Metallpaneele.

Aufgrund der unregelmäßigen Formen innerhalb der Baukörper ist jedes Paneel ein Unikat. Auch die Unterkonstruktion musste speziell entwickelt werden. Neben den Pavillons produzierte und lieferte Lindner auch die rautenförmigen Decken- und Wandverkleidungen des neuen Piers, ins­gesamt 18 000 m2. Darüber hinaus wurden 20 000 m2 des hauseigenen Hohlbodensystems mit integrierter Heiz- und Kühltechnik verbaut.

www.lindner-group.com

Kurze Werbepause

Lindner, Flughafen Oslo, Pavillon, Architekturbüro Nordic, Dächer, Deckenverkleidung, Wandverkleidung, Oslo

Foto: Hersteller

Lindner, Flughafen Oslo, Pavillon, Architekturbüro Nordic, Dächer, Deckenverkleidung, Wandverkleidung, Oslo

Foto: Hersteller

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.