You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Streichen statt installieren

Der Heizanstrich »Carbon4« ist eine Alternative zur klassischen Heizung. Er wird auf Wände, Decken, Böden und alle Gegenstände aufgetragen, die als Heizung fungieren sollen. Dazu ist in vielen Fällen ein Isolationsputz nötig. Auf diesen Isolationsputz werden Leiterbahnen aus Kupfer aufgebracht und anschließend die Zwischenräume mit dem Heizanstrich ausgefüllt. Dieser wird dann an das Stromnetz angeschlossen und mit einem elektronischen Steuergerät beziehungsweise Raumthermostat verbunden. Auftragen lässt sich der Heizanstrich auf alle Oberflächen im Haus – sogar über Eck oder Rundungen. In Kombination mit einem Haus-Stromspeicher ist man mit dem Carbon4-Heizanstrich weitestgehend unabhängig vom Energieversorger.

Carbon4 erwärmt nicht die Luft, sondern sendet langwellige Wärmestrahlung aus,
die die Umgenbung direkt erwärmt. In Altbauten eliminiert Carbon4 Kältebrücken und verhindert ausgekühlte Wände und Decken. Damit eignet sich der Heizanstrich nicht nur zur Schimmelprävention, sondern auch zur Sanierung bereits befallener Räume oder Gebäude.

Weitere Informationen: Sanitär Wahl GmbH, Stuttgart

Kurze Werbepause

Heizanstrich von Sanitär Wahl

Foto: Hersteller

Heizanstrich von Sanitär Wahl

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2017
Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.