You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Tropical Space, Einfamilienhaus LT, Long Thanh, Vietnam, Foto Trieu Chien

Subtiles Spiel von Luft und Licht: Einfamilienhaus LT

Was von außen wie ein einfacher, gemauerter Kubus erscheint, entpuppt sich im Innenraum als raffiniertes Wechselspiel von Licht, Schatten, Wind und Wetter. Die halboffene Fassade bildet verschiedene, als Pufferzonen fungierende Vor- und Hinterhöfe aus, die in den Wohnraum übergehen und verschiedene Ebenen von öffentlicheren und privateren Zonen kreieren. Die permanente Luftzirkulation schützt den Wohnraum vor Überhitzung durch die heiße Außenluft im tropischen Klimagebiet. Mit Fokus auf weniger, aber dafür qualitativ hochwertigem Wohnraum entstand ein kompakter Baukörper mit fließendem Grundriss. Dabei dient das Erdgeschoss als multifunktionaler Raum und Wohnbereich, der in Zukunft zusätzlich auch noch als kleines Café genutzt werden soll. Ober- und Mezzaningeschoss bilden den privaten Familienbereich mit zwei Schlafzimmern, Küche und Esszimmer.

Dem einfach und klar strukturierten Gebäude sieht man unmittelbar an, dass auf Großzügigkeit und Offenheit anstelle von kleinen, verwinkelten Räumlichkeiten gesetzt wurde. Die aus Kostengründen von den Hausbewohnern selbst entworfenen Möbel wachsen dabei wie selbstverständlich aus der Gebäudeskulptur heraus und zonieren den großzügigen, offenen Wohnraum. Die Materialien Holz, Mauerwerk und Beton wechseln sich ab und bedienen verschiedenste Funktionen. So bildet der Beton die feste, statische Struktur des Hauses und erscheint zusammen mit den feststehenden Möbeln wie aus einem Guss. Alle Einbauten sowie die hölzernen Türen bilden dazu einen weichen Kontrast. Das Mauerwerk schützt vor Regen und ermöglicht einen permanenten Austausch zwischen Licht, Wind und Wärme und spielt mit dem Außenraum ohne visuelle Bezüge aufzunehmen.

Qualität vor Quantität ist in diesem Projekt definitiv eine Redewendung, die groß geschrieben werden kann. Trotz kleiner Wohnfläche lassen Architekten und Bewohner hier in Zusammenarbeit großzügige, klar strukturierte Wohnräume entstehen. Details wie das Stahltor im Eingangsbereich führen die Struktur des Mauerwerks visuell und auf subtile Art indirekt weiter. Es entstehen räumliche Bereiche, die der Familie und Besuchern zur Entspannung beim morgendlichen Kaffee dienen sollen und an denen sich Wind, Sonne und Schatten treffen. Das durch die Fassade und die Oberlichter einfallene Licht bricht die massive Struktur durch atmosphärische Licht- und Schattenspiele auf und lässt die Räume wortwörtlich immer wieder in einem neuen Licht erscheinen. Obwohl das Gebäude Teil eines Forschungsprojekts des Büros ist, welches sich für bezahlbaren Lebensraum für Durchschnittsverdiener in Vietnam einsetzt, überzeugt es neben dem Preis in erster Linie durch seine skulpturale Ästhetik und eine ruhige Atmosphäre.

Kurze Werbepause

weitere Informationen:

Architekten: Nguyen Hai Long, Tran Thi Ngu Ngon, Nguyen Anh Duc, Nguyen Thi Thuy
Grundstücksfläche: 66 m²
Gebäudefläche: 108 m²
Baukosten: 430.000.000 VND (~19.325 USD)

Fotos: Trieu Chien

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.