You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Temporärer Laden in Melbourne

Kristalline Formen und wellige, sanft hügelige Landschaften inspirierten die Architekten für die Verkaufskulisse einer Damenmodenkollektion im australischen Melbourne. Für deren Umsetzung funktionierten sie ein alltägliches Bekleidungsstück zu Dekorationszwecken um: 154 Paar Strumpfhosen spannen kreuz und quer durch den gesamten Raum, werden gewickelt und getackert. Auf diese Weise entstand ein einzigartiger Schauplatz, der an ein Spinnennetz denken lässt. Die Farbauswahl der verwendeten Strumpfhosen, hell und dezent, orientiert sich an der präsentierten Kollektion. Erlebbar war dieses ungewöhnliche Ereignis allerdings nur drei Tage.

Architekten: Edwards Moore

Temporärer Laden in Melbourne
Foto: Tony Gorsevski, Melbourne
Temporärer Laden in Melbourne
Temporärer Laden in Melbourne
Temporärer Laden in Melbourne
Foto: Tony Gorsevski, Melbourne
Temporärer Laden in Melbourne
Foto: Tony Gorsevski, Melbourne
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2011

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.