You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Biwak Luca Pasqualetti, Roberto Dini, Stefano Girodo

Über den Wolken: Alpen-Biwak im Aostatal

Der Gebirgszug des Mont Morion, der sich aus unzähligen, scharfkantigen Gipfeln und Zinnen mit 3.000 – 3.500 m Höhe zusammensetzt, befindet sich in Norditalien nahe der Schweizer Grenze und trennt dort das Ollomont- und das Bionaztal. Das Biwak entstand – initiiert von einer Gruppe lokaler Bergführer – aus der Idee heraus, vergessene Alpinrouten wiederzubeleben. Eine dieser Routen führt vom Col du Mont Gelé bis zum Mount Berrio. Das Biwak liegt auf einem 3290 m hohen kleinen Plateau zwischen Punta Gaia und Becca Crevaye, einem Gipfel mit charakteristischer, kreisrunder Ausnehmung im Gestein.

Als Grundfläche des Biwaks dient eine Metallplatte, die über Anker im Felsen befestigt ist und bei Bedarf ohne Spuren wieder abgebaut werden kann. Angepasst an die extremen Wetterbedingungen der rauen Hochgebirgslandschaft, entwerfen die Architekten den Unterschlupf als vorgefertigte Konstruktion. Verbundsandwichplatten aus Holz und Stahl ermöglichen eine robuste und zugleich leichte Struktur. Sie kann in vier Teile zerlegt und mittels eines Helikopters an einem Tag montiert werden.

Die Form des Biwaks ist kompakt und rechteckig mit einem einfachen Giebeldach. Die allseitig graue Metallverkleidung fügt sich farblich in die steinige Bergwelt ein. Lediglich im Bereich des Eingangs und der verglasten Ostfassade kragt die Hülle des Biwaks etwas aus, um die Öffnungen vor der Witterung zu schützen. Ein Solarpaneel speist eine Batterie, die minimale Beleuchtung ermöglicht. Den Eingang positionieren Roberto Dini und Stefano Girodo seitlich und teilen dadurch den Innenraum in einen Tag- und einen Nachtbereich. Das Panoramafenster vor dem Esstisch bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Bergwelt; an der geschlossenen Rückseite befinden sich Schlafplätze für bis zu acht Alpinisten.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 1+2/2020
DETAIL 1+2/2020

Fenster und Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.