You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Umfangreiches Programm

Mit »FIN-Project« von Finstral lassen sich durch einen neuen Systemaufbau extrem schmale Rahmenansichten und hohe Glasanteile verwirklichen. Das Programm beinhaltet unter anderem Zargenverglasungen, außen sichtbare Blendrahmenausführungen, verdeckte Beschläge und mehrere Fenster- und Haustürvarianten. Alle Elemente sind aufeinander abgestimmt und weisen sehr gute Wärmedämmwerte auf.

Bei FIN-Project von Finstral GmbH wird ein Mehrkammer-Kunststoffprofil mit Mitteldichtung innen und außen mit Aluminiumprofilen fest verbunden. Das eingesetzte Glas mit wärmeoptimiertem Glasabstandhaltern wird umlaufend mit dem Flügel verklebt. Die Eckverbindungen des Kunststoffkerns in Flügel und Blendrahmen werden luft- und wasserdicht verschweißt. Zusätzlich werden die Dichtungen mit dem Kunststoffprofilkern verschweißt. Bei FIN-Project gibt es drei Flügelvarianten: Nova-Line mit außenseitig verdeckt liegendem Flügel, Classic-line mit einer außen 20 mm schmalen Profilansicht und das multifunktionale Verbundfenster Twin-line-Nova mit in­tegrierter Jalousette.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2012

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.