You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vertikale Glasschwerter ermöglichen völlige Transparenz

Die Shopping-Mall »Brookfield Place« von Architekt César Pelli, Pelli Clarke Pelli Architects, steht zentral in New York City, westlich des Freedom Towers. Das Gebäude war bei den Anschlägen vom 11.9.2001 schwer beschädigt worden. Besonders die unteren Stockwerke der Türme zwei und drei sowie der dazwischenliegende, glasüberdachte Wintergarten wurden nahezu komplett zerstört. Heute ist das Einkaufszentrum ein Dreh- und Angelpunkt für Mode, Kultur und Kulinarisches etabliert. Das Highlight der Sanierung sind die beiden großzügigen Eingangsfassaden auf der Nord- und der Südseite, die fast ausschließlich aus Glas bestehen. Selbst die tragenden Elemente sind aus Glas – deren Herstellung besonderes Know-how und besondere Produktionstechnik erforderte. Realisiert wurden die großen Glasschwerter in Deutschland von dem auf Großformate spezialisierten Unternehmen Sedak. Es fertigte in enger Abstimmung mit dem Planungsbüro die Fins und schickte sie dann von Gersthofen in Bayern nach New York City. Die Laminate aus 3 x 12 mm Glas haben eine Länge bis 7 m. Die Konstruktion selbst braucht nur wenige Verbindungselemente. So scheint die gesamte Fläche vollständig aus Glas zu bestehen, die sonst üblichen Stahlträger gibt es nicht. Zum Hudson River hin misst die Fassade 12 x 27 m, zur Vesey Street sind es 17 m Höhe bei 21 m Breite. Bereits im Werk in Deutschland erhielten die Glasschwerter passende Metallschuhe, sodass die Bauteile vor Ort nur noch verschraubt werden mussten. Dies ermöglichte eine Montage der gesamten Fassadenelemente in nur drei Monaten. Weitere Informationen: Sedak GmbH & Co. KG, Gersthofen

Kurze Werbepause

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.