You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vielseitiger Baustoff für den Neubau der Europäischen Zentralbank

»Porit«-Porenbeton von Porit
Foto: EZB/Robert Metsch

Nach über zehn Jahren Planungs- und Bauzeit konnte das neue Gebäude der Europäischen Zentralbank (EZB) nach einem dekonstruktuvistischen Entwurf von Coop Himmelb(l)au fertiggestellt werden. Der Frankfurter Osthafen erhielt mit den 185 und 163 m hohen Bürotürmen ein neues Wahrzeichen und die Währungshüter bekamen ein gemeinsames Zuhause. Im 41. OG des Südturms liegt der Ratssaal mit Platz für das Direktorium sowie die 19 Präsidenten der nationalen Zentralbanken des Euroraums. Mit seinen drei verglasten Seiten bietet er einen umfassenden Ausblick auf die Frankfurter Skyline. In einem weiteren Raum, der sich ebenfalls auf einem der obersten Geschosse befindet, wurde zur individuellen und schnellen Gestaltung der Bodenkontur der gut formbare, tragfähige und zugleich leicht verlegbare »Porit«-Porenbeton genutzt. Er bildet eine optimale Grundlage für den nachfolgenden Bodenaufbau aus Estrich, Doppelboden und Oberbelag. Porenbeton ist ein ökologischer, hochwärmedämmender Baustoff, der die EnEV 2014 auch ohne Zusatzdämmung erfüllt. Weitere Informationen:  Porit GmbH

»Porit«-Porenbeton von Porit
F.A.Z.-Foto/Helmut Fricke, D–Bad Salzuflen
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2015

Massive Bauten

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.