You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Vollautomatisiertes Parksystem »MasterVario R3« von Klaus Multiparking: Parkplätze für Luxusautos

Vollautomatisiertes Parksystem »MasterVario R3« von Klaus Multiparking: Parkplätze für Luxusautos

»The Shard – at London Bridge Tower« ist mit 310 m Höhe und 95 Etagen das höchste Gebäude in Westeuropa und gleichzeitig eine ganz besondere Referenz für die Klaus Multiparking GmbH. Der Anbieter von Parksystemen installierte in dem 111?000 m2 großen Gebäudekomplex ein vollautomatisches Parksystem vom Typ »MasterVario R3« mit
48 Parkplätzen, auf denen in erster Linie die Gäste des Shangri-La-Luxushotels ihre Edelkarossen auf Knopfdruck parken lassen. Mit seinen 11000 Scheiben ist das imposante Gebäude in Londons Mitte, das in zwölf Jahren Bauzeit nach Plänen des itali-enischen Stararchitekten Renzo Piano entstanden ist, der größte Glaskomplex der Welt. Er vereint eine 360°-Aussichtsplattform auf den höchsten Etagen, zehn Luxuswohnungen, ein Hotel der Luxushotelkette Shangri-La, Restaurants, Büroräume und im Erdgeschoss ein Einkaufszentrum. Das Parksystem für die Gäste des Hotels kommt von Klaus Multiparking. Bereits im Jahr 2006 begann die Projektplanung für das neue Parksystem, drei Jahre später bekam Klaus Multiparking den Zuschlag für den Auftrag und zum Jahreswechsel 2012/13 war der MasterVario R3 komplett installiert und betriebsbereit. Der sechsstöckige MasterVario R3 ist gut versteckt unterirdisch untergebracht. Gerade mal 24 m2 groß ist die Grundfläche im Erdgeschoss, die für die Aufnahme der Fahrzeuge nötig ist. Die Autos werden dann sicher, schnell und vollautomatisch in den sechs Ebenen geparkt. Jede Ebene bietet links und rechs vier Stellplätze für Fahrzeuge, die bis zu 5,20 m lang und 2,15 m breit und bis zu 1,60 m hoch sein dürfen. Ebene sechs nimmt Fahrzeuge mit einer Höhe von bis zu 2,00 m auf. Somit sind für die Unterbringung von 48 Pkws gerade mal 2380 m3 und eine Grundfläche von 184 m2 nötig, was einem Flächenbedarf von nicht einmal 4 m2 pro Fahrzeug entspricht.

www.multiparking.com

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2013

Konzept Bahnhöfe und Haltestellen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.