You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Volta-Schulhaus in Basel

In enger Zusammenarbeit mit dem Ingenieur Jürg Conzett ist es den Architekten gelungen, das räumliche Konzept des kompakten Schulhauses mit einem innovativen statischen System umzusetzen. Das Gebäude ist als Verbund aus tragenden Stahlbetonplatten und -scheiben ausgebildet. Die Geschossdecken wirken zusammen mit den Wandscheiben wie große horizontale Biegeträger und leiten ihre Lasten auf die Stirnfassaden ab. Durch die Tragstruktur entsteht die Teilung der Geschosse in vier regelmäßige Abschnitte. Sie sind in der Organisation der Klassen nachvollziehbar und ergeben das räumliche Spiel aus Klassenzimmern, Höfen, Aufenthaltsbereichen und Fachräumen. Die Innenhöfe ermöglichen eine zweiseitige Belichtung der Klassenräume.
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2003

Konzept Schulbau

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.