You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Warmwasser-Fußbodenheizung für den Bestand

»IndorTec Therm« von Gutjahr

Warmwasser-Fußbodenheizungen sind auch bei der Sanierung bestehender Gebäude sehr gefragt. Doch herkömmliche Systeme benötigen Konstruktionshöhen, die oft nicht zur Verfügung stehen.

Das neue Trockenbausystem »IndorTec Therm« von Gutjahr eröffnet hier neue Möglichkeiten. Mit nur 30 mm Aufbauhöhe inklusive Dämmung gehört es zu den dünnsten Systemen im Markt, denn es kommt komplett ohne Estrich aus. Das ermöglicht einen schnellen und sauberen Einbau und eignet sich optimal für die Sanierung. Während herkömmliche Heizestriche und dünnschichtige Systeme oft einen Estrich und damit Konstruktionshöhen von bis zu 81 mm benötigen, kommt bei IndorTec Therm eine dünnschichtige Entkopplungsmatte als lastverteilende Schicht zum Einsatz. Dadurch reduziert sich die Konstruktionshöhe um über 60?% auf nur 30 mm. So spart das System nicht nur Höhe und Gewicht, sondern auch wertvolle Zeit, da die sonst übliche lange Trocknungsdauer entfällt.

Das Warmwasser-Fußbodenheizsystem besteht aus der Dämmplatte, in der die Heizrohre verlegt werden, und einer selbstklebenden Entkopplungsmatte. Das werkseitig aufgebrachte Aluminium-Wärmeleitblech auf der Dämmplatte sorgt dafür, dass sich die Wärme der Wasserrohre schnell und gleichmäßig über die gesamte Fläche verteilt. Ungünstige »Hotspots« werden so vermieden. Dank des innovativen, hochwertigen Neopor-Dämmmaterials sorgt das System zusätzlich für eine effektive Trittschalldämmung mit 16dB Trittschallminderung (in Anlehnung an DIN EN ISO 140-8). Zur Verlegung der Komponenten wird auf Basis der Raumskizzen und weiterer Informationen ein Verlegeplan angefertigt.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.