You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Olexiy Yanchenkov, AKZ Architectura, Orang+Utan Bar, Kiew

Weiße Oase im Großstadtdschungel: Orang+Utan Bar in Kiew

Die Bauherrin wollte einen Ort schaffen, an dem das »intelligente Tier« Mensch vor dem gegenwärtigen Großstadtdschungel fliehen und neue Energie tanken kann.
Das kühle Weiß strahlt schon im Vorbeigehen durch die zwei schmalen, schwarzen Rahmen des Fensters und die verglaste Eingangstür. Dazwischen leuchtet das runde Logo der Orang+Utan Bar an der verputzten, unangetasteten Gebäudefassade.

Die innere, weiße Oase besteht von Wand bis Decke aus einem Raster mit weißen Fliesen, gehalten von dunklem Mörtel. Dieses Motiv war bis 1991 Standard, denn es gab in der ehemaligen UdSSR nur einen Fliesentyp, der in sämtlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Geschäften und Krankenhäusern zum Einsatz kam.

Ein einziger langer Tisch schlängelt sich an der Wand entlang und bietet Platz für bis zu elf Leuten, auf weißen Klappstühlen zu dinieren. Gehalten wird er von mit eben jenen Fliesen verkleideten Beinen. Über dem Essbereich leuchtet in weißen Neon-Buchstaben der Name der Bar und an der gegenüberliegenden Wand, hinter dem ebenfalls gefliesten Tresen, steht in dicker, schwarzer Schrift das Menü angeschrieben.

Und dann, völlig unerwartet, bricht im Sanitärbereich das Dschungelfieber aus: Tropische Pflanzen und pink überzogene, exotische Früchte gepaart mit makellosen Armaturen. Diese installierten Dekorationen hauchen der sterilen, sowjetischen Atmosphäre neues Leben ein und sind zudem eine Anspielung auf den »animalischen« Namen der Großstadtbar – Orang+Utan Bar.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

Fertiggestellt: 2015
Fläche:
60 m2
Architekten:
Artem Vahrin, Katya Zuieva

Fotograf: Olexiy Yanchenkov

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.