You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Wafra Tower, OMA

Abgestufte Sequenz: Wafra Tower von OMA

Gemeinsam mit Pace haben OMA unter der Leitung von Iyad Alsaka und Reinier de Graaf den Entwurf des Wafra Tower im Hessa Al Mubarak District entlang der Uferpromenade der Kuwait City, vorgestellt. Als Siegesprojekt aus einem von der Wafra Real Estate Company organisierten Wettbewerb hervorgegangen, besteht das Wohnhochhaus aus fünf Wohnblöcken, die eine abgestufte Sequenz bilden.

Grundelement dieser sequenzierten Bauweise ist ein L-förmiges Volumen, dessen Winkelweite sich aufwärts sukzessive ausspannt. Auf diese Weise maximiert sich den Ausnutzungsgrad der unteren Geschosse, während gleichzeitig eine Optimierung des Ausblicks entlang der vertikalen Gebäudeachse erfolgt. Im Turm befinden sich eine Reihe unterschiedlicher Wohnungstypologien, die durch einen exponierten, monolithischen Kern miteinander verbunden sind.

Ein rationales, rechteckiges Rastermuster kennzeichnet die Fassadengestaltung und verstärkt die schiefe Anordnung der Stufenblöcke. Auf Straßenebene beherbergt der Sockel eine erhöhte Lobby und Arbeitsräume mit Blick über den Persischen Golf. Baubeginn ist für Ende 2020 geplant. Nach Fertigstellung wird der Wafra Tower das erste OMA-Projekt in Kuwait sein.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 12/2019
DETAIL 12/2019

Sanierung, Erweiterung, Rekonstruktion

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.