You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Architekten als Designer - Jean Nouvel für ligne roset

 

Nein, so richtig bequem sind sie nicht, die neuen Sitzgelegenheiten, die Stararchitekt Jean Nouvel für ligne roset designt hat - und die in Köln auf der imm Premiere feierten. Aber im Objektbereich haben sie das Zeug dazu, öde Wartezimmer etc. gestalterisch aufzuwerten. Simplissimo - der Name der zierlichen Sofas und Sessel ist Programm. Kein überflüssiger Schnickschnack, gradlinie Farben - und doch optisch deutlich mehr als irgendeine Sitzgelegenheit, so präsentiert ligne roset die Edition von Jean Nouvel.

Aber das ist noch nicht alles, was von ihm im Programm von ligne roset zu finden ist. Die Kollektion Saint James aus dem Jahr 1990 wurde reeditiert, zierliche Sitzmöbel mit extrem strapazierfähigem Kunststoffmaterial bezogen. Dafür bekam Jean Nouvel seinerzeit den begehrten Pritzger Preis. Auch Simple Bridge wurde neu aufgelegt.

Eine weitere Novität bei ligne roset: Das Sofa Ploum von Ronan & Erwan Bouroullec. Ganz im Gegensatz zur schlichten Simplizität von Jean Nouvels Entwürfen verführt dieses Sofa sofort, sich draufzuwerfen und wohl zu fühlen. Eine Gemeinsamkeit: Auch hier ist der Name Programm - opulent, wohlgefühlig und sinnlich kommt Ploum daher.

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 10/2018
DETAIL 10 2018, Reuse Recycle

Reuse Recycle

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.