You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Aufs Minimum reduziert: Daniel Weil's "Clock for an Architect"

 

Ein Geschenk für einen Architekten von einem Architekten und Designer: Aufs Minimum reduziert hat Daniel Weil eine Uhr gestaltet, die sowohl einfach wie auch komplex ist. Der gebürtige Argentinier Daniel Weil studierte zunächst Architektur an der University of Buenos Aires. Danach zog es ihn zum Studium des Industrial Design an das Royal College of Art in London, das er 1981 mit dem Master of Arts (RCA) abschloss. In den Folgejahren entwarf und produzierte Weil unter eigenem Namen Produkte und war von 1985 bis 1991 Firmenpartner bei Weil and Taylor in London. Heute ist Weil Partner beim Londoner Designbüro Pentagram.

Die "Clock for an Architect" zeugt, wie schon seinerzeit das "Radio in a Bag" von Weils Interesse daran, nicht nur nachzuforschen, wie ein Produkt aussieht, sondern vor allem auch daran, wie es funktioniert.

Aus Eschenholz und vernickeltem Messing und Silber konstruiert besteht die Uhr aus fünf Elementen.

"Objekte wie Uhren sind sowohl prosaisch als auch profund", so Weil. "Prosaisch wegen ihrer Allgegenwärtigkeit im Alltag, profund wegen der mysteriösen Natur der Zeit an sich. Zeit kann auf Stunden, Minuten und Sekunden reduziert werden, genauso wie die Uhr auf ihre Einzelteile reduziert werden kann. Das erklärt zwar nicht die Zeit, aber irgendwie zeigt es deren mysteriöse Essenz."

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.