You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Rieuldorang Atelier, Baomaru, Joonhwan Yoon

Baomaru Haus von Rieuldorang Atelier

Die Bauherren wünschten sich ein Haus, in dem sie sich von der Hektik der Großstadt erholen können; ein Haus, umgeben von der Natur; aber auch ein Haus, das sich von den gewöhnlichen Häusern unterscheidet. Die Architekten entwickelten in der Folge ein einzigartiges Bauensemble mit dem poetischen Namen »Baomaru«: Der Titel wird ins Deutsche übersetzt als »ein Haus, in dem man von der Terrasse aus den Himmel sehen kann«. 

Der gewählte Standort liegt an einem steilen Hang mit Bergkulisse im Hintergrund: eine perfekte Szenerie, in der das Haus zum Hauptdarsteller avanciert. Der Neubau wird jedoch nicht einfach an die landschaftlichen Verhältnisse angepasst – im Gegenteil schneidet er mit voller Wucht in das Grundstück hinein. Das Ergebnis ist eine Verzahnung – zum einen des Baukörpers mit der Landschaft, zum anderen der natürlichen mit der künstlichen Landschaft. Die beiden Hauptvolumina stechen durch ihre Form und Farbe hervor: Die Umrisse der schneeweißen Baukörper ähneln einer Kinderzeichnung – mit strichartigen Wänden und einem Dreieck als Dachsymbol. Diese scheinbare Einfachheit korreliert vorbildlich mit der räumlichen Spannung des Hauses.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.