You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Loop, FAHR 021.3

Begegnung im Kreis: Loop von FAHR 021.3

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Wissenschafts- und Technologieparks der Universität Porto (UPTEC) hat das sich zwischen Kunst und Architektur positionierende Studio FAHR 021.3 die skulpturale Betonstruktur »Loop« entwickelt. Vor dem Hauptgebäude der Universität fungiert die kreisförmige Fläche als Symbol für den Park und bietet gleichzeitig Raum für Begegnungen und Interaktionen.

Das ebenfalls in Porto sich befindende Studio suchte bei der Gestaltung von »Loop« nach einer Silhouette, die in der Lage ist, einen Pol auf dem Asprela Campus zu erzeugen, der sich vor allem durch eine hohe Konzentration an Gesundheits- und Bildungseinrichtungen auszeichnet. Durch das Fehlen permanenter Strukturen im öffentlichen Raum war der Weg über den Campus für die meisten Menschen lediglich Mittel zum Zweck. »Loop« fungiert hier als soziales Korrektiv – eine neue Referenz im öffentlichen Raum, die jede Art von Aneignung ermöglicht.

Die unregelmäßige Frequenz der »Loop« Schleife repräsentiert die Idee, dass alltägliche Wiederholungen, so banal sie auch sein mögen, nie gleich sind. Das Treffen im Park ermöglicht Gespräche, demokratisiert Themen und erlaubt die Teilnahme aller Vorbeigehenden.

 

Kurze Werbepause

Weitere Informationen: 

Team: Filipa Frois Almeida, Hugo Reis, Sérgio Marafona, Catarina Azevedo

Engineering: Streng

Construction: Fernando Moreira da Silva & Filhos, OpoLab

Support: Mota Engil

Aktuelles Heft
DETAIL 7+8/2019
DETAIL 7+8/2019

Architektur und Wasser

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.