You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Wohnen für alle 2018

Bezahlbarer Wohnraum im Frankfurter Norden: Architekturwettbewerb „Wohnen für Alle“

Für das neue Frankfurter Baugebiet Hilgenfeld suchten das Planungsdezernat der Stadt Frankfurt am Main, das Deutsche Architekturmuseum und die ABG FRANKFURT HOLDING im Rahmen des Wettbewerbs »Wohnen für Alle: Neues Frankfurt 2018« bezahlbare Wohnprojekte. Der Brief an die Teilnehmer: Für mindestens eines der vier vorgesehenen Baufelder ein Konzept für bezahlbares Wohnen zu entwickeln.

107 Architekturbüros aus Europa haben insgesamt 131 Projekte eingereicht. Aus einer Shortlist von 10 Projekten hat die Jury vier Preisträger gekürt. Der Entwurf von Duplex Architekten AG wird das Baufeld 3 füllen. Für das Baufeld 4 hat schneider + schumacher ZT GmbH Architekten den Zuschlag bekommen. Lediglich für Baufeld 1 und 2 konnte die Jury keinen Konsens finden – die restlichen ausgezeichneten Entwürfe von NL Architects/Studyo Architects und Lacaton et Vassal architectes sollen in überarbeiteter Version auf einem anderen Baufeld in Hilgenfeld realisiert werden.

Das Deutsche Architekturmuseum dokumentiert alle Arbeiten des Wettbewerbs, die sich um die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum im Frankfurter Norden bemüht haben, in einer gleichnamigen Ausstellung.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 3/2019
DETAIL 3/2019, Forschung und Lehre

Forschung und Lehre

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.