You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Spectral Grove, SOFTlab

Bunte Baumwurzeln: Spectral Grove von SOFTlab

Am Eingang des Pivot Park im Westen von Philadelphia inszeniert SOFTlab eine kaskadenförmige Installation aus pulverbeschichteten Aluminium- und Stahlbändern. Mit „Spectral Grove“ will das in New York ansässige Studio die Verbindung zwischen der 37th und Market Street wiederherstellen, indem der dahinterliegende Park in seiner Bedeutung als sozialer Treffpunkt hervorgehoben wird.

In einer Umgebung mit gemischt genutzten Büroflächen und Wohnblöcken betont der bunte Stahlhain die die Überschneidung von Funktion und Struktur der umliegenden Gemeinschaften. Als Leitbild des öffentlichen Kunstwerks diente die Graphentheorie des Schweizer Mathematikers Leonhard Euler, die sich mit Eigenschaften von Beziehungen zwischen verschiedenen Gruppen beschäftigt.  

Jede der sechs Säulen startet mit zwei ähnlichen Farbwurzeln. Im vertikalen Verlauf über den Stammbereich bis zur Baumkrone verweben sich homogene Farbverläufe zu einer zusammenhängenden Dachkonstruktion, die in abstrakten Wabenformen den Himmel in unzähligen Farbkombinationen einrahmt. Interaktionen mit den Bewegungen der Sonne im Laufe des Tages zeichnen das gewebte Muster in Form figurativer Schattenverläufe auf dem Boden nach. 

Kurze Werbepause

Collaborators:​ Arup
Park Design:​ Jonathan Alderson Landscape Architects

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.