You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Design in Motion: Mazda in Mailand

Design in Motion: Mazda in Mailand

Alle Fotos: Getty Images for Mazda Motor Co.

KODO heißt die Formensprache, nach der der japanische Autohersteller Mazda höchst erfolgreich Autos konzipiert - und jetzt auch wieder eine Kollektion weiterer Produkte, die kürzlich in Mailand vorgestellt wurden.

KODO steht für die Seele der Bewegung, ähnlich der gespannten Haltung des Läufers vor dem Start oder auch des Tigers vor dem Sprung. In Form gegossene Bewegung war Anspruch des ersten KODO-Stuhls von Chefdesigner Ikuo Maeda, den Mazda 2013 vorstellte - diesmal ging der Ausflug ins andere Fach weiter: Zum einen mit einem Sofa und Tisch, entworfen von den Designern Setsu und Shinobu Ito, beide Designer bei Mazda Motor Europe und erfahrene Möbelhersteller.

Zum anderen mit dem KODO Fahrrad, das die Ästhetik des modernen Rennrads neu erfinden will mit klaren reinen Formen, die Leichtigkeit Agilität und Geschwindigkeit verbildlichen. Ebenso gezeigt wurden im Mazda Design Space im Mailänder Viertel Brera von KODO inspirierte

Arbeiten japanischer Meisterkünstler, darunter der kupferfarbene Weinkühler KODOKI von Stuio Gyokusendo sowie die lackierte und mit fragmentierten Eierschalen besetzte Box SHIRAITO  von Kinjo-Ikkokusai. Eine interessante Mischung, mit der Mazda erneut seinen hohen Designanspruch verdeutlichen will. nsh

8_sofa2_with_table 6_sofa1 15_table9 14_table8 13_sofa8 3_bike3 2_bike2 1_bike1 547547713KT00010_Mazda_Desi Design in Motion: Mazda in Mailand

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.