You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Snøhetta, Under, Restaurant, Båly

Dinner unter Wasser: Restaurant »Under« von Snøhetta

Das Restaurant, das auch ein Forschungszentrum für Meereslebewesen beinhalten wird, ist eine Hommage an die wilde Meeresfauna und die felsige norwegische Küste. Der Name »Under« ist doppeldeutig: »Under« kann ins Norwegische auch als »Wunder« übersetzt werden. Die monolithische Gebäudeform befindet sich zur Hälfte unter der Wasseroberfläche. Das Gebäude, das in fünf Metern Tiefe direkt auf dem Meeresboden ruht, soll auch ein Teil der Meeresumwelt werden. Die Fassade aus Beton hat eine grobe Oberfläche, damit sich die Mollusken daran besser befestigen können. Im Laufe der Zeit wird sich die äußere Gebäudeschale in einen künstlichen Muschelriff verwandeln. 

Das Gebäude kann bis zu 100 Gäste beherbergen. Der Zugang zum Restaurant ist ein Abenteuer an sich: Die Besucher steigen erst drei Ebenen hinunter, um in den Speisesaal zu gelangen. Am Eingang geht es hinunter zum Garderobenbereich; eine Ebene tiefer in der Champagner-Bar markiert ein Acrylfenster den Übergang von der Küste zum Ozean. Von hier aus blickt man auf den Restaurantraum hinunter, wo sich die Esstische und mehrere Sitzmöglichkeiten vor einem großen Panoramafenster befinden. Massive Acrylfenster des Restaurants bieten einen Blick auf den Meeresboden, wobei sich der Ausblick während den unterschiedlichen Jahreszeiten und bei wechselnden Wetterbedingungen ändert. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2017
DETAIL 11/2017

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige