You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Florale Fassade als Kontrapunkt zum Hightech-Schienenverkehr

 

Ein Eyecatcher zwischen Schienensträngen, Hightechzügen und Industriegebäuden: Das Stationsführerhaus vom australischen Studio McBride Charles Ryan. Das "Yardmaster Building" vom Architekturbüro Mcbride Charles Ryan ist ein schmales rechteckiges Gebäude, das die Schaltungs- und Dienststellen von Melbourne's Southern Cross Railway beherbergt. Es steht inmitten Dutzender Eisenbahnschienen.

Das Design der Fassade und des gesamten Gebäudes steht mit Bedacht in starkem Kontrast zu seinem industrielastigen Umfeld.

Eingepackt in einer floralen bzw. diamant-geformten Fassade, zeigt sich das Muster aus metallischem Material mit leichtem Schimmer. Harte Ausschnitte resultieren in einer Reihe von Fenstern, die die entsprechenden Aussichten auf den Schienenverkehr ermöglichen und Tageslicht ins Innere lassen. Nach einer Weile wird die äußere Oberfläche rosten und entsprechend die Farbe verändern, um sich ihrem Umfeld anzupassn.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.