You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Foscarini: Stardesigner erklären ihr Design - Teil 2

 

Gestern haben wir Ihnen einige der Filme, die Foscarini zum Verständnis seiner Leuchten und deren Designer anfertigen ließ, gezeigt - heute folgt Teil 2 mit weiteren spannenden Einsichten in die Welt des Designs und der Designer. Man nehme zwei Blatt Papier und rolle sie zusammen – und es entsteht so etwas Ähnliches wie eine Muschel- oder Blütenform. Maki, was im Japanischen tatsächlich ‘zusammenrollen’ bedeutet, ist so entstanden: Zwei Bögen aus Metall sind ineinander gewickelt, als ob es sich dabei um Papier handelt, dabei gleitet das eine in das andere und das Licht, dessen Quelle unsichtbar ist, tritt durch die durch das Übereinanderschlagen entstandenen Öffnungen aus. mehrChouchin interpretiert japanische Tradition: Chouchin leitet sich aus dem Japanischen ab. Das Wort verweist auf die traditionellen und ikonographischen Lampions aus Papier und Bambus, die, leicht und zart, als leuchtende Zeichen vor Lokalen und Gaststätten angebracht sind oder auch als Glücksbringer vor Häusern und Wohnungen. Von diesen poetischen Formen hat sich die junge französische Designerin Ionna Vautrin inspirieren lassen – und sie auf zeitgemäße Weise interpretiert. Wandleuchte Falena: Falena, die neue Leuchte von Lucidi & Pevere für Foscarini, ist klein und zurückhaltend in der Gestaltung, verfügt dabei aber über eine hervorragende Funktionalität. Auch in ausgeschaltetem Zustand ist sie dank eines ausgewogenen Spiels von Licht und Schatten mit Leben erfüllt.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.