You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Glänzend: Kartell poliert Plastik auf

Glänzend: Kartell poliert Plastik aufEs ist bekanntlich nicht alles Gold, was glänzt - und das trifft auch bei der Neuauflage diverser Klassiker zu...

Auf der Mailänder Möbelmesse wird Kunststoffspezialist Kartell mehrere Modelle aus seinen Stuhlkollektionen mit neuem Metall-Finish vorstellen: Darunter der Master Chair von Philippe Starck. Ursprünglich 2009 entworfen vereint der Master Chair drei Klassiker in sich: Serie 7 von Arne Jacobsen, den Eiffel Chair von Charles Eames und den Tulip Armchair von Eero Saarinen.

Mit den (Edel-)Metallfarben (Gold, Silber, Bronze, Kupfer und Grauguß soll laut Kartell der Anschein "wertvollen, noblen und kultivierten Materials" gegeben "und dabei dessen Natur als industriellen Materials" beibehalten werden.

Der Plastikveredelung werden neben dem Masters auch die Stühle Componibili, Jelly, Matelassé, Shanghai und Dune unterzogen. nsh / Quelle: Knstrct

Kartell-Gold-Masterchair-Philippe-Starck-Salone-Del-Mobile-2014-3

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.