You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Kenneth Frampton, Golden Lion, Architekturbiennale Venedig

Kenneth Frampton bekommt den Goldenen Löwen der 16. Architekturbiennale in Venedig

Der englische Architekt, Architekturhistoriker und -theoretiker Kenneth Frampton bekommt für sein Lebenswerk den Goldenen Löwen der 16. Architekturbiennale in Venedig. Frampton studierte an der Architectural Association (AA) in London und ging in den 1960er-Jahren in die USA. Seit 1972 unterrichtet er an der Columbia University in New York. 

Frampton ist einer der bedeutendsten Verfechter der modernen Architektur. Zu den wichtigsten Publikationen des prominenten Theoretikers gehört »Die Architektur der Moderne. Eine kritische Baugeschichte« (1983). In diesem Buch setzt sich Frampton ausführlich mit dem Konzept des Kritischen Regionalismus auseinander, das bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. 

Die Kuratorinnen der 16. Biennale Yvonne Farrell und Shelley McNamara schlugen Frampton dem Vorstand der Biennale vor, weil »sich seine humanistische Einstellung in Bezug auf Architektur in allen seiner Schriften widerspiegelt, im Gegenzug zu unterschiedlichen modischen Trends und »Bewegungen« in der Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts.«

Die Preisverleihung findet zur Eröffnung der Architekturbiennale am Samstag, den 26. Mai 2018 in Venedig statt.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.