You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Corridor of the Fold, Jun Igarashi Architects

Kurvige Sake Bar: Corridor of the Fold von Jun Igarashi Architects

Auf einem Eckgrundstück in Kitami, auf der nördlichsten Insel Japans, steht das Wohnhaus (und Sake Bar) von Jun Igarashi Architects, dessen P-förmige Struktur sich aus einzelnen Volumina zusammensetzt. Treffender hätte der Name »Corridor of the Fold« nicht sein können – in einem typischen Vorort mit homogenen Wohnhäusern überrascht das Gebäude mit einer kurvenförmigen Kubatur.

Nach außen hin wirkt »Corridor of the Fold« nahezu abgeschottet– die fensterlose Holzverkleidung erscheint wie eine undurchdringliche Festung. Jedoch: beim Eintreten in die geschwungene Form öffnet sich das Gebäude mit Fenstern unterschiedlicher Größen, die natürliches Licht in das Haus hereinlassen.

Der Eingang in das Geschäft, eine spezialisierte Sake Bar inklusive Verkostungsraum, ist über den Innenhof zu erreichen. Dieser Bereich befindet sich im Erdgeschoss mit Sitzmöglichkeiten für Kenner des japanischen Reisweins. Das zweigeschossige Gebäude ist zwischen privaten und öffentlichen Räumen aufgeteilt und dient sowohl als Arbeits- als auch als Wohnraum.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 4/2019
DETAIL 4/2019

Farbe und Textur

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.