You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Ekistics Planning & Design, Form:Media, Batoche National Historic Site

Landschaftliche Szenografie: Batoche National Historic Site

Die experimentelle Parkgestaltung setzt sich mit der kanadischen Geschichte auseinander, um die Bindung zwischen der kanadischen Regierung und der Organisation »Métis Nation-Saskatchewan« zu stärken, die Einwohner der Métis-Provinz repräsentiert und deren Interessen verteidigt. Ein historischer Konflikt um die Art der landwirtschaftlichen Bodennutzung: einerseits die ursprüngliche, am Fluss orientierte Nutzung durch das halbnomadische Métis-Volk, andererseits – das rationale rasterbasiertes System, das der einheimischen Bevölkerung durch den Staat aufgezwungen wurde, wurde zur ersten Inspirationsquelle für das Designkonzept. 

Das Projekt befindet sich nahe des einst florierenden Dorfes Batoche in einer typischen kanadischen Prärielandschaft. Mithilfe des Entwurfs wird die Geschichte des Ortes, der früher einen Mittelpunkt der Métis – Nachfahren von indigenen Völkern und europäischen Einwanderern – bildete, nacherzählt. Der Entwurf geht von minimalen gestalterischen Eingriffen aus; so symbolisiert ein einfacher gemähter Landstreifen die Linearität des Landes entlang des Flusses. Die hinzugefügten Strukturen werden außerdem angehoben, um die Einwirkung auf den archäologisch wertvollen Grund zu minimieren. Robuste Materialien – witterungsbeständiger Stahl, Zedernholz und Naturstein – vereinfachen die Wartung und evozieren ein Reflektieren über die Themen der Kontinuität und Permanenz. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.