You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Michaelis Boyd, Williamsburg Hotel, New York, Annie Schlecter

Michaelis Boyd gestalten Williamsburg Hotel in New York

Der elfstöckige Neubau von den Londoner Architekten Michaelis Boyd für das Williamsburg Hotel liegt in Brooklyn. Das Hotel mit 150 Zimmern besitzt außer einem Restaurant und Dachterrassen-Pool einen großen Ballsaal und mehrere Bars – eine von denen in einem nachgebildeten Wasserturm auf dem Hoteldach. Die Hotelfassade, mit rotem Backstein verkleidet, thematisiert die industriell geprägte Vergangenheit des Viertels; Stahlelemente im Inneren unterstreichen die raue Stimmung. 

Jedes Hotelzimmer besitzt deckenhohe Fenster mit Blick auf Manhattan und den East River. Die Zimmer sind unterschiedlich gestaltet: Das Wanddesign reicht zum Beispiel von den weiß getünchten Holzvertäfelungen bis zu dem dunklen Wandputz. Ein Highlight ist die Dachterrasse mit einem Blick auf die New Yorker Skyline und der Wasserturm-Bar, die außen mit künstlich verkohlten Holzbrettern und innen mit Stahlplatten verkleidet ist.

Hochwertige Materialien wie Messing und Leder gepaart mit Holz und Stahl (und Kunstwerken von mehreren New Yorker Künstlern) sind charakteristisch für den heutzutage sehr beliebten Industrie-Schick, bei dem die Rauheit dazu dient, den eigentlichen Luxus zur Geltung zu bringen.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.