You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
MPavilion, OMA, Naomi Milgrom Foundation, Melbourne

OMA entwirft den MPavilion 2017 in Melbourne

MPavilion ist ein neuer städtischer Raum, der jedes Jahr vier Monate lang für Experimente und Events offen steht. Der vierte Pavillon, der im Herbst 2017 offiziell eröffnet, ist von den niederländischen Architekten Rem Koolhaas und David Gianotten (OMA) entworfen. Dieses Projekt ist der erste Architekturauftrag des weltberühmten Büros in Australien. 

Der Pavillon liegt in den Queen Victoria Gardens im Zentrum von Melbourne. OMA entwirft eine temporäre Struktur, die nicht nur genügend Platz für unterschiedliche Veranstaltungen zur Verfügung stellt, sondern auch selbst zur Performance werden kann. Inspiriert ist der neue Pavillon von der Idee eines Amphitheaters: Zwei Tribünen, eine feste und eine bewegliche, bilden das Setting für den Aufführungsort. Die größere statische Tribüne ist in die umliegende Landschaft eingebettet, die kleinere bewegliche Tribüne lässt die Unterscheidung zwischen einem Bühnen- und Zuschauerraum durch den einfachen Akt des Drehens verschwimmen. Die technische Infrastruktur des Pavillons, wie Beleuchtung und Vorhänge, ist in der darüber liegenden Dachstruktur platziert, einer zwei Meter hohen Gitterstruktur aus Stahl. Mit der beeindruckenden Stadtkulisse im Hintergrund laden die Architekten des diesjährigen MPavilions zu einer Diskussion über die künftige Stadtentwicklung von Melbourne und seiner Umgebung ein. 

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft

DETAIL 9/2017
DETAIL 9/2017, Konzept, Mischnutzungen

Konzept: Mischnutzungen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige