You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Schmach-Trophäe - Plagiarius 2011 wird am 11. Februar verliehen

Auf der Ambiente in Frankfurt wird sie wieder verliehen - die Trophäe, die keiner haben bzw. abholen will. Plagiarius, der Negativ-Designpreis, der besonders freche Plagiate auszeichnet bzw. abwatscht. Designer Rido Busse hat den Preis seinerzeit ins Leben gerufen, als er auf einer Messe die scheinbar exakte Kopie eines Entwurfs von ihm bei einem asiatischen Hersteller fand. Scheinbar insofern, dass zwar die Optik exakt die gleiche war, die Qualität den Käufer aber schnell eines besseren belehren würde: Kein Vergleich zum Original.

Nichtsdestotrotz wird immer weiter frech geklaut und kopiert, zum Schaden der Designer und der Unternehmer, die für gutes Design und hohe Materialqualität auch entsprechende Preise verlangen müssen - und durch Raubkopien, die ihren Marken zugerechnet werden, nicht nur finanziellen Schaden erleiden.

Auf der Messe Ambiente wird der Plagiarius am 11. Februar verliehen - die "Laudatio" auf die Preisträger hält seine Kaiserliche Hoheit Dr. Prinz Asfa-Wossen Asserate, Unternehmensberater für Afrika und den Mittleren Osten, politischer Publizist und Bestseller-Autor.

Und wieder wird Rido Busse mit hoher Wahrscheinlichkeit auf seiner Trophäe sitzen bleiben - dem schwarz lackierten Gartenzwerg mit der goldenen Nase, die den unrechtmäßigen Gewinn der Plagiatoren symbolisiert. Dennoch: Die Aktion, die er vor Jahrzehnten ins Leben rief, muss immer wieder hochgelobt werden - das Gesetz schützt nicht ausreichend vor Kopien und geistiges Eigentum jeder Art gehört schließlich anständig geschützt. Und wenn der Plagiarius dem mittelalterlichen Pranger gleichkommt, dann ist das eine gute Sache.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.