You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Sitbon Architects - temporärer Pavillon Grenade

Pfff inflatable architecture competition, sitbon architects, pavillon, grenade, ausstellungsfläche, temporär

Im Pfff Inflatable Architecture Wettbewerb hat dieses Projekt das Rennen gemacht: Die einfach auf- und abbaubare Struktur Grenade lässt sich problemlos ins urbane Umfeld einbinden.

Entworfen hat das Grenade Projekt das Pariser Büro Sitbon Architects. Grundidee war, ein temporäres Gebäude zu entwerfen, das für Kunstausstellungen, Präsentationen und weitere Events Raum bietet.

Das aufblasbare "Gebäude" ist hoch genug, dass es schon von weitem, auch im urbanen Raum, zu sehen ist, zusätzlich dienen Elemente in der Form der Einzelteile des Pavillons auf den Gehwegen zur Orientierung und zeigen den Weg zum Pavillon.

Die Außenhaut des Pavillons besteht aus knallroten Plastik-"Samen" in dreidimensionalen Sechsecken, durch ein ebenfalls sechseckiges Skylight kommt Tageslicht ins Innere der Struktur. Damit der Pavillon nicht wegfliegt, wird er durch Sandsäcke im Boden gesichert. Sicher ein attraktiver Anziehungspunkt in jeder denkbaren Umgebung.

Pfff inflatable architecture competition, sitbon architects, pavillon, grenade, ausstellungsfläche, temporär

Pfff inflatable architecture competition, sitbon architects, pavillon, grenade, ausstellungsfläche, temporär

Pfff inflatable architecture competition, sitbon architects, pavillon, grenade, ausstellungsfläche, temporär

Pfff inflatable architecture competition, sitbon architects, pavillon, grenade, ausstellungsfläche, temporär

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.