You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Dyson Airblade Tap

Stiftung Bauhaus Dessau: modernisierter Sanitärbereich

Für die neue Toilettenanlage der Stiftung Bauhaus Dessau war nicht nur die architektonische Formensprache, sondern auch die Funktionalität des Waschbereiches ein Kernpunkt der Planung. Hierbei kam die im Frühjahr 2016 in Betrieb genommene Anlage mit dem Dyson Airblade Tap Händetrockner zum Einsatz.

In Waschräumen mit herkömmlichen Armaturen musste man sich zum Händetrocknen bisher zu einem separaten Bereich begeben. Die Folge: Wasser tropft auf den Waschtisch und den Fußboden. Mit der innovativen Design-Armatur, in die die bewährte Airblade™ Händetrockner-Technologie direkt integriert wurde, werden die Hände nach dem Waschen direkt am Waschbecken schnell und hygienisch getrocknet, und der Waschraum bleibt auch nach dem Händewaschen strahlend schön.

Auf dem NSF-Protokoll P335 basierende Tests zeigen, dass beim Dyson Airblade Tap Händetrockner pro Sekunde bis zu 35 Liter Luft durch Öffnungen, die nur 0,8 mm schmal sind, strömen. Das Ergebnis: 690 km/h schnelle Luftströme, die das Wasser von den Händen abstreifen und sie schnell und hygienisch trocknen. Bei Dyson Airblade Händetrocknern sind die Betriebskosten bis zu 69 % geringer als bei anderen Händetrocknern und bis zu 97 % geringer als bei Papierhandtüchern!¹


Weitere Informationen erhalten Sie HIER


¹ Die Berechnungen finden Sie unter www.dyson.de/calcs

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.