You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Synthese zweier Kulturen: Paper Shelf von Willy Chong

Fotos: Martin Skoog

Fotos: Martin Skoog

Der Designer dieses Regals fokussiert auf die beiden Kulturen, die ihm zu eigen sind - seine chinesischen Wurzeln und den Ort seiner Ausbildung und seines Wirkens - Schweden.

Lediglich aus Papier und Papierklammern besteht das Paper Shelf von Willy Chong: Die Seitenteile sind aus überlappenden Papierbögen, jeweils fünf Lagen werden laminiert, um dem Regal die nötige Stabilität zu verleihen. Gleiches gilt für die Regalböden an sich. Zusammengehalten werden Böden und Seiten per Papierschlaufen, die mit Klammern befestigt sind.

"Ich wollte den Fokus lieber auf die Gemeinsamkeiten der beiden Kulturen legen, als deren Unterschiede aufzuzeigen", so der Designer. "Dank der Erfindung des Papiermachens und Druckens im alten China, eine Fertigkeit, die über die Seidenstraße nach Europa kam und in modernen Zeiten in Schweden perfektioniert wurde, war es möglich, das Wissen darüber für die nächsten Generationen zu erhalten".

Hier gibt's einen Film zur Entstehung des Paper Shelf.

nsh / Quelle: MocoLoco

paper_shelf_willy_chong_2b paper_shelf_willy_chong_8b paper_shelf_willy_chong_5b Synthese zweier Kulturen: Paper Shelf von Willy Chong

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.