You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Erste Assoziation zu dieser Skulptur im kanadischen Winnipeg: Als Chemieunterricht noch Spaß gemacht hat, wenn der Lehrer aus dem scheinbaren Nichts qualmende bunte Mischungen erzeugte.

Das überdimensionierte Gefäß "Emptyful" hat Künstler Bill Pechet aus Vancouver nach dem Gewinn einer internationalen Ausschreibung für Kunst im öffentlichen Raum gestaltet. Gemeinsam mit Chris Pekar von Lumenpulse, der die Beleuchtung für die urbane Skulptur entwickelt hat, entstand die Installation auf der Millennium Library Plaza - und zieht seitdem zahlreiche Besucher an.

Die Idee hinter Emptyful war, etwas zu zeigen, das gleichzeitig leer und voll sein oder scheinen kann - Pechet zieht hier eine Parallele zum Standort Winnipeg: "Wenn man zum ersten Mal nach Winnipeg kommt, kann die Stadt leer und offen erscheinen - mitten in der Weite von Prärie und Himmel. Aber im Inneren ist die Stadt voller kreativer Energie."

Die faszinierende Lightshow startet bei Dunkelheit - es gibt 18 Sommer- und neun Wintervarianten, die jeweils ein bis zwei Minuten dauern.

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Überdimensioniertes Chemielabor: Installation von Bill Pechet

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.