You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
OCMA, Morphosis

Urbanes Bindegewebe: Orange County Museum of Art von Morphosis

Das Orange County Museum of Art (OCMA) in Newport Beach zieht um und hat den Grundstein für den neuen Bau in Costa Mesa gelegt. Als Teil des größten Kunst- und Kulturnetzwerks in Orange County konzentriert sich das von Morphosis entworfene Gebäude auf die Präsentation moderner und zeitgenössischer Kunst von Kunstschaffenden aus Südkalifornien und dem Pazifikraum.

Um Sonderausstellungen und Installationen in der kuratorischen Planung zu ermöglichen, verdoppeln sich die Ausstellungsflächen im neuen OCMA auf fast 25.000 Quadratfuß. Ein zusätzlicher Bereich von 10.000 Quadratfuß für Bildungsangebote, Performances und öffentliche Veranstaltungen verkörpert die Idee von Thom Mayne, das OCMA als ein »urbanes Bindegewebe« zu gestalten.

Frei bespielbare Galerieflächen befinden sich auf der Hauptebene, in kleineren Bereichen an der Straßenfront sowie auf dem Dachgarten. Eine weitläufige Treppenkonstruktion auf der Außenseite verbindet das OCMA mit dem Segerstrom Center for the Arts und dem Julia and George Argyros Plaza. Die glasierte Fassadenverkleidung aus Terrakotta greift die Formensprache benachbarter Gebäude auf. Eröffnung ist nach aktuellem Stand für 2021 geplant.  

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2019
DETAIL 10/2019

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.