You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
16. Architekturbiennale Venedig, Estland Pavillon, Laura Linsi, Roland Reemaa, Tadeáš Říha, Weak Monument

Weak Monument: Estland-Pavillon auf der 16. Architekturbiennale in Venedig

Das estländische Architekturzentrum präsentiert auf der 16. Architekturbiennale in Venedig die Ausstellung »Weak Monument«. Das Kuratorenteam bestehend aus Laura Linsi, Roland Reemaa und Tadeáš Říha widmet sich der produktiven Gegensätzlichkeit zwischen monumentalen und alltäglichen Architekturen und Räumen. 

»Wo hört das Monument auf, und wo beginnt der Bürgersteig?«, lautet die Fragestellung der Kuratoren. Durch eine Gegenüberstellung des Außergewöhnlichen und Alltäglichen wird die Architektur im Hinblick auf ihre politische Aussagekraft untersucht. Ein Denkmal ist grundsätzlich eine Repräsentation der Macht, die in Bezug zum öffentlichen Raum gestellt wird. Ein »schwaches Denkmal« steht dagegen für nicht-hierarchische politische Strukturen, so die Kuratoren. 

Die Installation in der ehemaligen Kirche Santa Maria Ausiliatrice versinnbildlicht die komplexe Beziehung zwischen Architektur, Politik und Alltag: Während die Marmorböden der barocken Kirche mit gewöhnlichen Verbundpflastersteinen verkleidet werden, teilt eine monumentale Betonmauer den Ausstellungsraum in zwei Teile. Hinter der massiven Mauer ist eine Sammlung an »Weak Monuments«-Architekturen zu entdecken. In der Begleitpublikation mit dem Titel »Weak Monument – Architectures Beyond The Plinth« werden die zum Teil weit von der üblichen Architekturpraxis entfernten Projekte in fünf Kapiteln – Ruine, Zwischenraum, Gerüst, Basis und Schutzraum – präsentiert.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.