09.11.2010

Hängeseilbrücke am Triftgletscher

Um die Verbindung zur Trifthütte am schnell schmelzenden Triftgletscher im Berner Oberland zu sichern, wurde 2004 ein erster unversteifter Hängeseilsteg über der Triftschlucht errichtet. Da das einfache, kostengünstig realisierte Bauwerk jedoch mehr Besucher als erwartet anzog und deren Ausrüstung nicht immer alpinem Standard entsprach, stellten vor allem die steilen Zustiege ein Sicherheitsrisiko dar. Zudem erreichten Windböen in der engen Schlucht Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h, Turbulenzen konnten dabei die Konstruktion drehen. Angesichts der stark gestiegenen Besucherzahlen stand nun ein höheres Budget zur Verfügung. Dies führte zum Bau einer neuen Brücke an einem sichereren Standort mit leichterem Zustieg. Dank der weiter geöffneten Schlucht sind hier auch die Windgeschwindigkeiten geringer. Das Konstruktionsprinzip der ersten Brücke blieb erhalten, wurde aber in entscheidenden Punkten angepasst. Eine parabelförmige Unterspannung etwa stabilisiert nun die feingliedrige, ca. 170 Meter lange und knapp 100 Meter über dem Triftwasser spannende Konstruktion und verhindert das Aufstellen bei extremen Windböen.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/6/26835_300_800_406.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.