19.08.2010

Starten

Mit der derzeitigen Finanzkrise, von der auch die Baubranche stark betroffen ist, ändert sich die Perspektive in vielen Fragestellungen und Prozessen. Die generelle Besinnung auf feste Werte und hohe Qualitäten ist allgegenwärtig und bedingt auch ein Umdenken in der Baubranche. Bisherige Prozesse und Produkte werden hinterfragt – der Kunde stellt neue Anforderungen an die Architektur, die sich diesen nicht nur in Fragen der Raumkonzeption sondern auch in Fragen des Materials und der Produktwelt stellen muss.
Gleichzeitig rückt die Ausführungsqualität von Entwürfen als entscheidendes Kriterium in den Vordergrund. Die Nutzer der Zukunft wollen auf feste und sichere Werte setzen. Eine Herausforderung, für die auch entsprechende Produktkriterien entwickelt werden müssen. Statt Quantität ist Qualität gefragt. Statt Massenware individuelle Lösungen und statt schnelllebiger Effekte Nachhaltigkeit. Die Qualitäts- und Wertedebatte greift in die Frage der Materialien, der Produktentwicklung und der Realisierung von Architekturprojekten ein. Mit ihr hält ein wichtiger Partner Einzug in die Debatte – ein Partner, der bislang weitestgehend unterschätzt wurde: das Handwerk.
WERKSTATTGESPRÄCHE :
DIE BEDEUTUNG DES HANDWERKS IN DER ARCHITEKTUR


Die neue DETAIL-Reihe „Werkstattgespräche – Die Bedeutung des Handwerks in der Architektur“ beginnt zur internationalen Messe „Farbe – Ausbau und Fassade“ am 24. März 2010 in München.

Mit verschiedenen Themenschwerpunkten an drei Tagen macht sich die neue Gesprächsreihe den Dialog zwischen Architekten, Industrie und Handwerk zum Thema.
Fünf Fachleute kommen an einem Tisch zusammen und diskutieren anhand konkreter Projekte die Schnittstellen der Gewerke. Wie sieht eine optimierte Zusammenarbeit aus? Wie können Produktenwickler, Planer und Handwerker gemeinsam an qualitativen Lösungen arbeiten?

In den „Werkstattgesprächen“ werden anwendungsorientierte Fragen zum Thema „Farbe“ in verschiedenen Zusammenhängen diskutiert. Farbgestaltung im Öffentlichen Raum, Farbakzente im Innenraum sowie Muster & Ornamentik sind die Leitthemen der Diskussionen.

Tretford und die Gesellschaft für Handwerksmessen mbH sind Partner der „Werkstattgespräche“.
TERMINE UND ORT

24. März 2010, 12:00 – 14:00 Uhr
Graue Stadt – bunte Stadt
Farbgestaltung im Öffentlichen Raum

25. März 2010, 12:00 – 14:00 Uhr
Akzente im Innenraum
Farbige Interieurs und ihre Wirkung

26. März 2010, 12:00 – 14:00 Uhr
Muster, Ornament und Farbe
Künstlerische Ideen und ihre Ausführung

Veranstaltungsort

Zur Messe Farbe - Ausbau & Fassade gelangen Sie nur über den Eingang Messe OST (eigene U-Bahn-Haltestelle). Das Forum befindet sich an der westlichen Seite in der Halle A5 und hat die Standnummer A5.409.
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/2/5/25332_373_200_102.jpg?optimize=medium&bg-color=255,255,255&fit=bounds&height=582&width=437
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2022 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.