31.05.2009

Gymnasium in Kopenhagen

Mit ihren fließenden Räumen und geschwungenen Treppen ist die Schule im neuen Stadtteil Ørestadt eine beispielhafte räumliche Umsetzung der dänischen Gymnasialreform. Ausgehend von der zentralen Wendeltreppe sind aus den Geschossdecken Segmente unterschiedlicher Größe und Richtung ausgeschnitten, sodass sich die Ebenen fast wie erweiterte Podeste um die Treppe winden. Nur wenige klassenzimmerartige Räume reihen sich entlang der gläsernen Fassaden. Dafür gibt es, wie Großmöbel eingestellte und über eigene kleine Treppen erschlossene, runde Lerninseln für Gruppenbesprechungen und Ruhepausen.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/6/0/6069_heftcontent.jpg?width=437&height=582&store=de_de&image-type=image
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2024 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.