31.05.2009

Kulturzentrum in Paris

Die »Docks von Paris«, eine 280 m lange Stahlbetonstruktur vom Beginn des letzten Jahrhunderts, begrenzen weithin sichtbar das aufstrebende Quartier um den Quai d‘Austerlitz zur Seine hin. Im Rahmen eines 2004 ausgelobten Wettbewerbs für ein neues Kulturzentrum mit Modeschule, Ausstellungsflächen, Cafés und Läden wurde das in den vergangenen Jahrzehnten stark vernachlässigte Gebäude zur Disposition gestellt. Das Pariser Büro Jacob + MacFarlane gewann den Planungsauftrag dagegen mit dem Konzept, die geforderten Programmpunkte in den stringenten Rasterbau zu integrieren. 2007 fertiggestellt, erhielt das Gebäude eine auf der Flussseite vorgehängte Erschließungszone, deren komplexe Hülle in Teilen einen öffentlichen Weg vom Straßenniveau auf die Dachterasse abbildet.

https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/6/0/6066_heftcontent.jpg?width=437&height=582&store=de_de&image-type=image
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2024 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.