30.06.2005

Wohn- und Geschäftshaus in Köln-Bayenthal

Dieses extrem schmale Gebäude wurde in einer Baulücke zwischen zwei fünfgeschossigen Häusern errichtet, deren seitliche Außenwände zugleich als tragende Wände für die Ortbetondecken des Neubaus dienten. Die zwei Fassaden sind weitgehend verglast. Rechteckrohre und L-Profile bilden die Haupttragkonstruktion sowohl für die feststehende Verglasung als auch für die Holzfenster und -türen, die als öffenbare Elemente eingefügt wurden. Alle Materialübergänge an den Außenseiten sind flächenbündig ausgeführt.
https://detail-cdn.s3.eu-central-1.amazonaws.com/media/catalog/product/5/5/5538_heftcontent.jpg?width=437&height=582&store=de_de&image-type=image
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts zu erhalten.
Pflichtfelder
oder
Copyright © 2024 DETAIL. Alle Rechte vorbehalten.